Nüsse – kleine Powerpakete

Novemberglück
November 5, 2019
Wie du deine Zucker-Schoko-Sucht überwindest
November 19, 2019

Nüsse - lecker & gesund!

 

Nüsse – kleine Powerpakete

 

Ein Handvoll Nüsse am Tag ist ein leckerer Schritt, deine Gesundheit zu stärken und dein Leben zu verlängern. Nüsse schützen das Herz, senken das Krebsrisiko und wirken entzündungshemmend.

Nüsse enthalten viele wertvolle Fette, Proteine, Vitamine, Mineral- und Ballaststoffe. Sie sind ein schneller und leckerer Snack für zwischendurch. Geröstet, püriert oder als Crunch im Salat – für jeden Geschmack ist etwas dabei.

Zudem lassen sich Nüsse ausgezeichnet mit Obst und Gemüse kombinieren und sind eine wunderbare Grundlage für cremige Soßen und Suppen. Sie verfeinern Gerichte und dienen als köstlicher Brotaufstrich. Besonders gerne mag ich Apfelschnitze mit Nussmus. Einfach köstlich!

Alle Jahre wieder … Nüsse sind eine leckere Zutat in der Weihnachtsbäckerei und dürfen auf keinem Plätzchenteller fehlen. Nussige Leckereien lassen in der Weihnachtszeit mein Herz höher schlagen.

Das besonders Wertvolle an Nüssen ist der hohe Anteil an mehrfach ungesättigten Fettsäuren. Diese sind wichtig für das Herz-Kreislauf-System, für einen ausgewogenen Cholesterinspiegel und zur Vorbeugung von Arteriosklerose.

Aufgrund der wertvollen Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente sind Nüsse auch eine kraftvolle Nahrung für unser Gehirn. Zum Beispiel sind die enthaltenen B-Vitamine gut für die Nerven. Vitamin E, ein kraftvolles Antioxidans, schützt die Gefäße im Gehirn. Magnesium unterstützt die Gehirnfunktion, sorgt für ein entspanntes Nervensystem und wirkt entzündungshemmend.

Nüsse stärken unsere Wahrnehmung, das Lernen und unser Gedächtnis.

 

Du siehst, Nüsse haben es also wirklich in sich.

 

 

Meine Lieblingsnüsse

 

 

Haselnüsse

 

Die Haselnuss ist eine Super-Nuss.

Haselnüsse schmecken köstlich, machen glücklich und schlau. Sie sind Powernahrung für das Gehirn und kräftigen den gesamten Körper. Sie sind eine kraftvolle Energiequelle in der kalten Jahreszeit.

Besonders beim Vitamin E sind Haselnüsse absolute Spitzenreiter. Das Anti-Aging Vitamin schützt die Zellen vor freien Radikalen und sorgt für gesunde Haut und kräftiges Haar.

Zudem enthalten Haselnüsse eine große Portion Magnesium. Damit sind sie eine gute Nervennahrung und echtes Powerfood für unser Gehirn.

Haselnüsse bitte immer gut kauen, damit der Körper die vielen guten Inhaltsstoffe optimal verwerten kann. Das gilt übrigens für alle Nüsse.

 

 

Walnüsse

 

Ein halber Walnusskern sieht unserem Gehirn verblüffend ähnlich. Das ist ein erstaunlicher Nebeneffekt, denn gerade Walnüsse haben tatsächlich die beste Wirkung auf unser Gehirn. Sie sind echte Nervennahrung und ein großartiges Brainfood.

Von allen Nüssen bieten Walnüsse den höchsten Gehalt an Antioxidantien und Omega-3-Fettsäuren, die Herz und Gefäße gesund und fit halten.

Die Walnuss ist ein echter Allrounder. Dank des milden Geschmacks passt die Nuss zu unzähligen Gerichten, egal ob süß oder pikant.

Ich mag es gerne süß. Jeden Morgen esse ich ein paar grob gehackte Walnusskerne als knackiges Topping auf mein leckeres Frühstücks – Porridge.

 

 

Mandeln

 

Mandeln sind ja eigentlich keine Nüsse, sondern die Kerne einer Steinfrucht. Egal, Hauptsache es schmeckt.
Zusammen mit den Walnüssen streue ich sie mir jeden Morgen fröhlich übers Frühstück.

Mandeln stecken voller gesunder Inhaltsstoffe, sie sind eine hervorragende Quelle für hochwertiges Eiweiß und Ballaststoffe. Wenn du regelmäßig Mandeln isst, beugst du Heißhungerattacken vor. Mandeln bremsen den Appetit und eignen sich hervorragend als Snack für zwischendurch. Eine kleine Handvoll reicht völlig aus und sättigt für die nächsten Stunden.

Dank der zahlreichen Antioxidantien, wie Vitamin E, wirken sich Mandeln positiv auf den Cholesterinspiegel aus und schützen Herz und Gefäße.

Besonders die braune Haut ist reich an Antioxidantien. Blanchierte Mandeln enthalten demzufolge weniger Radikalfänger. Verwende aus diesem Grund Mandeln möglichst mit der braunen Haut.

 

 

Cashewkerne

 

Ebenso wie Mandeln gehören Cashewkerne nicht zu den Nüssen. Sie sind die Kerne der Cashewbaum – Frucht.

Mir machen die Cashews einfach gute Laune, deshalb dürfen sie an dieser Stelle nicht fehlen. Es ist tatsächlich belegt, dass Cashewkerne stimmungsaufhellende Eigenschaften haben. Grund dafür ist die Aminosäure Tryptophan, aus der im Gehirn der Glücksstoff Serotonin entsteht.

Bei kleineren Stimmungstiefs kann es dir vielleicht helfen, ein paar Cashews zu knabbern. Probiere es einfach mal aus.

 

 

Leckeres Nuss-Rezept

 

Selbst gemachte Nuss-Riegel

Der Nuss-Riegel ist der perfekte Snack für zwischendurch. Nüsse und Getreideflocken sorgen für einen Energieschub.

 

Das brauchst du für 24 Stück:

  • 100 g Trockenfrüchte (z.B. Datteln, Aprikosen, Rosinen), fein gewürfelt
  • je 130 g Hafer- und Dinkelflocken
  • 100 g Nüsse (z.B. Walnüsse, Haselnüsse, Mandeln), grob gehackt
  • 60 g Butter
  • 100 g flüssiger Honig
  • 120 g Vollrohrzucker
  • 4 EL Orangensaft

 

So machst du es:

Den Backofen auf 150°C vorheizen. Die Trockenfrüchte mit den Getreideflocken und Nüssen in einer Schüssel mischen. Butter mit Honig und Butter langsam erhitzen, den Orangensaft hinzufügen. Die Zutaten in die Schüssel geben, alles gut vermengen. Die Masse etwa 2 cm dick auf ein mit Backpapier belegtes Backblech streichen und ca. 25 min. backen.
Die Masse abkühlen lassen, dann mit einem scharfen Messer in 24 Riegel schneiden.
Kühl und trocken gelagert in einer gut verschließbaren Blechdose halten sich die selbst gemachten Nuss-Riegel etwa zwei Wochen.

Gutes Gelingen! 

 

 

Noch ein paar Tipps zum Kauf und zur Lagerung von Nüssen:

 

  • Kaufe Nüsse lieber mit Schale. Damit du sichergehen kannst, dass sie frisch sind, die Nüsse in der Hand schütteln. Klappert es oder fühlt sich die Nuss sehr leicht an, ist der Inhalt runzlig.
  • Nüsse immer kühl, dunkel und trocken lagern, ungeschält sind sie monatelang haltbar.
  • Sobald Nüsse verfärbt sind und muffig riechen oder bitter schmecken, solltest du sie besser entsorgen.
  • Industriell verarbeitete Produkte mit Nüssen solltest du meiden, Mach dir einfach deine Schokolade oder Nutella-Alternative selbst. Das ist zwar ein bisschen aufwendiger, aber dafür garantiert bio, nachhaltig und ohne schädliche Zusatzstoffe.

 

 

Vielleicht hat dir mein Blogartikel Lust darauf gemacht, in Zukunft häufiger zu Nüssen zu greifen!

Was ist deine Lieblingsnuss?

Ich freue mich auf deinen Kommentar unter diesem Artikel.

Falls dir der Artikel gefallen oder dich inspiriert hat, teile ihn bitte mit deinen Liebsten. Vielen Dank!

 

Hinweis!

Die Informationen dieses Artikels dienen als Information und können keinesfalls den Besuch beim Arzt ersetzen.

 

 

Ich wünsche dir eine angenehme Woche. Bleib gesund.

Und … Ran an die Nuss! 

 

Alles Liebe,
Sandra

 

Please follow and like us:
0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.